Ist es eine Allergie oder Unverträglichkeit?

Eine Allergie, als Störung des Immunsystems, macht sich gerne bei Hausstaub, Milben, Gräser oder Futter bekannt. Beim Futter ist es besonders die Fleischquelle, die vom Hundekörper nicht vertragen wird. Symptome: sind Juckreiz, Rötung, Durchfall….
 
Eine Unverträglichkeit, vorallem die Reaktion nach der Futteraufnahme, zeigt sich neben Fleisch auch gerne bei Weizen oder Milchprodukte. Symptome hier sind gerne: Bauchweh und Durchfall.
 
Um die Allergie rauszufinden, hilft leider nicht immer der typische Bluttest. Besser ist es direkt den Hund mit einer Ausschlussdiät zu konfrontieren.
Bei beiden Krankheitsbildern ist es immer wichtig, den Darm zu unterstützen und in den Griff zu bekommen., das wird gerne mal vergessen!!! So wird die Darmflora immer wieder auf’s Neue angegriffen und schnell kommen häufen sich Nahrungsmittel oder Parasiten auf der Allergie-bzw. Unverträglichkeitsliste Deines Hundes.
 
Außerdem sollte man trotz allem eine Auswahl an verträglichen Nahrungsmittel zur Verfügung haben und abwechslungsreich füttern, damit Magen, Darm und Immunsystem nicht in eine Routine verfallen und nicht auf Sparflamme laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.