Welches Futter bei Allergien?

Ja welches Futter nehme ich denn, wenn mein Hund eine Allergie hat???
 
Da gibt es die “tolle” Produktion der Antiallergikerfutter, meist auch noch Trockenfutter.
Wo am meisten Milben sich verstecken und vorallem Getreide!!!! (Auch wenn getreidefrei vorne drauf steht) –> also besser nicht ❌
 
Dann das Nassfutter mit exotischen Sorten (Känguruh, Strauß…). Wenn man genauer hinschaut, ist doch gerne mal was vom Rind oder Geflügel vorzufinden, z.B. Rinderbrühe oder Geflügelfett, bzw. Eierschalen.❌
 
Oder auch die Singleprotein Sorten: in denen leider nur eine Fleischquelle mit Brühe, Öl und Mineralstoffen enthalten sind. Dann fehlen meinem Hund aber noch die Ballaststoffe, das ausreichende Calcium, eventuell Kräuter…. also darf es nicht als Alleinfuttermittel gelten. ❌
 
Muss ich jetzt etwa jeden Tag in der Küche stehen und selber kochen?
Nein, Du kannst es gerne machen und tust Deinem Hund auch noch was Gutes, aber es gibt auch schon tolle, nicht teure alternative Fütterungsmöglichkeiten um Deinem Vierbeiner ein ausreichendes, gut verträgliches und ausgewogenes Menü zu zaubern.
Egal wofür Du dich entscheidest, ich empfehle immer: solange du selber bestimmen kannst, was in den Napf kommt, hast Du die beste Kontrolle, wenn es mal nicht vertragen wird UND kannst es schnell anpassen!!! 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.