Joggen mit Hund – Was muss ich beachten?

Die erste Joggingrunde mit meinem Hund!!!
-gilt auch für’s Fahrradfahren mit Hund-

Dabei muss ich einiges beachten. Denn nicht jeder Hund ist der geeignete Jogger oder plötzlich kommen nach dem Joggen die ersten Probleme.
Ich muss zugeben, mein Dackel ist auch nicht der geboren Hund zum Joggen. Dementsprechend wird die Bewegung angepasst mit kurzen Laufstrecken, Walking Pausen oder ein Stopp zum Baden im Sommer.
Außerdem muss manch ein Hund rennen um bei Frauchen/Herrchen mithalten zu können. Je nach Gewicht, Beinlänge, Alter oder Erkrankung. Dazu ist es besonders wichtig: solange Dein Hund an der Leine joggt, sollte er ein Geschirr tragen, welches auf keinen Fall einschneidet.
Für Dich empfiehlt sich ein Laufgürtel: Dann sind die Hände frei und der Hund trotzdem an der Leine!

Vorbereitungen für die Joggingrunde
Laufgürtel, Geschirr, evtl trinken, lange Essenspause von 2 Stunden, vorher lösen lassen, Aufwärmen

Absolute TABU = Welpe, Senior, Übergewicht, Sommerhitze, Schmerzen, Erkrankung, kein Essen kurz vorher

Streckenwahl = Am Idealsten ist eine Runde durch den Wald und übers Feld, da der Boden gelenkschonend für Mensch und Tier ist.
Jahreszeit = Im Sommer bitte nicht in der Mittagshitze (auch wegen dem heißen Boden) gehen und im Winter vorallem ein Warmup für deinen Vierbeiner mit einplanen.
Abkühlung = Reichlich Wasser danach und evtl. auch währenddessen anbieten. Und wenn die Zeit es zulässt, ist eine Abkühlung im Wasser sehr sinnvoll.

Nach der Joggingrunde
Abwarten, wie dein Hund sich verhält. Hat er Muskelkater, ist er unruhig oder seltsam ruhig, hechelt viel oder trinkt viel mehr…???
Danach auf jeden Fall die Runde anpassen, langsam trainieren und steigern, mit Tempowechsel um die Kondition aufzubauen.
Vorallem mindestens einen Tag Pause einlegen und schonen.
Zum Schluss hat Dein Hund sich eine Massage mehr als verdient! Dazu darfst du dir gerne mein Video zur Entspannungsmassage anschauen.

Dann wünsche ich Euch jetzt nur noch Viel Spaß beim gemeinsamen Joggen oder Fahrrad fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.