10 Gründe warum Dein Hund übergewichtig ist

Sind wir doch mal ganz ehrlich. Eigentlich wissen wir es doch alle.
Aber wenn dann der Vierbeiner seinen niedlichen Blick aufsetzt und nach Essen fragt…da werden wir schwach.
Fakt ist: Der Hund bekommt zu viel zum Essen und bewegt sich dafür nicht ausreichend genug.
Also kommen wir mal zu den möglichen Ursachen.

1) Füttern zwischendurch
Nur eine Kleinigkeit vom Tisch oder die Belohnung für Tricks.

2) Zu wenig Bewegung, zu kleine Runden
Es ist zu heiß, zu kalt oder ich habe keine Zeit…sind alles Gründe warum der Vierbeiner sich weniger bewegt.

3) Ständiger Zugang zum Futter
Die meisten Wauzis können jedezeit auf ihren gefüllten Napf zurückgreifen, aber dafür selber nicht einschätzen wie viel sie fressen sollten.

4) Falsches Futter
Die meisten Futtersorten sind sehr energiereich und schlagen somit schnell auf die Hüften.

5) Futterneid/Futter schlingen
Besonders bei Mehrhundehaltung. Lieber getrennt die Näpfe abstellen und beobachten, dass jeder Hund nur seine Menge frisst.

6) Futter nicht abwiegen
Je nach Größe/Gewicht des Hundes sollte man nur eine gewisse Futtermenge verfüttern. Vorallem wenn der Hund zu- oder abnehmen soll.

7) Leckerli-Ration nicht abziehen
Beim Training bzw. in der Hundeschule werden gerne Leckerlis zur Belohnung eingesetzt, aber diese kommen zusätzlich auf die tägliche Futtermenge oben drauf, statt sie abzuziehen.

8) Alter/Krankheit
Der Hund wird älter und schwächer, bewegt sich nicht mehr so ausgiebig wie früher, aber das Futter bleibt gleich. Falsch! Sowohl die Futtersorte und Menge sollte angepasst werden.

9) Genetische Konstitution
Rassetypsisch: Beagle, Labrador, Berner Sennenhund…

10) Ständiger Hunger/Appetit
Vielleicht liegt da doch eine Erkrankung (Hormone) oder eine Mangelerscheinung dahinter. Lieber mal mit dem jeweiligen Tierarzt besprechen.

So schnell, kommen die Pfunde dazu. „Aber er war doch so lieb“ oder „das kann er doch vertragen“, hört man viel zu häufig. Bedenke nur, dass Deinem Hund nicht damit geholfen ist, wenn er an Erkrankungen erleidet, weil er so viel Gewicht mit sich rum tragen muss oder die Wanderroute nicht bewältigen kann.
Zu viel Energie über das Futter, aber zu wenige Kalorien (durch mangelnde Bewegung) verbrannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.