Fieber beim Hund

Fieber: bei Hunden ab ca. 39,4°C und ab 42°C ist es lebensbedrohlich. Ausnahmen sind Welpen (höhere Grundtemperatur von allein 39,5°C) und ein Temperaturanstieg nach ausgiebigem Spiel/Spaziergang.

Anzeichen können sein:

  • Müde, schlapp
  • Magen-Darm-Beschwerden, appetitlos
  • Trockene Schnauze, Schüttelfrost, blasse Schleimhäute

Behandlung:

Ruhe (am Besten an einem kühlen Schlafplatz), viel Trinken, regelmäßig messen.

Tritt keine Besserung auf, natürlich Tierarzt aufsuchen. Eventuell duldet und genießt Dein Vierbeiner kalte Wickel im Bauch/Leistenbereich.

Keine Panik: erhöhte Temperatur und Abgeschlagenheit kann auch bei schwülem Wetter oder nach einer langen Wanderung auftreten.

 

Beobachte und pflege deinen Hund, dann wird er schnell wieder ganz der Alte sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.